Falsch gerechnet – warum die alternativen Energien dem Klima mehr schaden als nützen

Hier wollen wir nicht viel selber erzählen.Zu Wort kommen soll mit Patrick Graichen einer der Vordenker der „grünen Energierevolution“. Er ist Leiter des Thinktanks Agora Energiewende, einer der einflussreichsten Denkschulen für Energiepolitik in Deutschland. Er war früher im Bundesumweltministerium für die Energie zuständig. Seine Kritik an der Energiewende trifft ihn zu gewissen Teilen selber, ist also auch eine Selbstkritik. Hier sein Beitrag in der „Zeit“: http://www.zeit.de/2014/50/schmutziger-irrtum-energiewende-klimawandel

Und als zweiter Beitrag, der allzu forsche Verfechter von Verspargelung und Naturzerstörung desillusionieren sollte, folgt hier: http://klimakatastrophe.wordpress.com/?s=Prim%C3%A4renergieverbrauch. Interessant vor allem die Berechnung, wieviel Fläche genutzt werden müsste, wollte man den Energiebedarf Deutschlands komplett mit Windenergie decken (Absatz unter dem Foto des Windradaufbaus).

Na dann – gutes Lesevergnügen! Und wehrt Euch, solange es noch geht. Denn wie war der Slogan:

„Mut ist, für Geld nicht jeden Preis zu zahlen“.