Ums Haar wäre es kalt geworden….

Nein, nicht draußen – da war es Winter und absehbar kalt. Kalt geworden wäre es ums Haar in den Deutschen Haushalten. Weil in der Kaltwetterperiode vom 16. bis zum 26. Januar 2017 die 26.000 Windkraftanlagen und die ca. 400 Mio. Quadratmeter Fotovoltaik so gut wie nichts zur Elektrizititäsversorgung unseres Landes beigetragen haben.

Die völlig unsinnige “Energiewende” hätte Deutschland ums Haar eine echte Wende beschert – einem regionalen oder überregionalen Blackout. Lesen Sie hierzu einen Beitrag der “Bundesinitiative für vernünftige Energiepolitik – VERNUNFTKRAFT” der uns von Uwe Anhäuser und seinem “Bündnis Energiewende für Mensch und Natur” zur Verfügung gestellt wurde.
Wer es gerne ausführlicher hat und sich mit wissenschaftlich belastbaren Interpretationen, Tabellen und Zahlen beschäftigen möchte, dem sei dieser – längere – Beitrag ans Herz gelegt.