Vortrag am 6.10.: Schimmel – der Killer im Haus

Eigentlich sollte unser Haus ein Schutzbereich sein. Hier wollen wir uns wohlfühlen, geborgen und bewahrt vor allen Gefahren. Aber still und leise, lange Zeit unbemerkt von den Bewohnern, schleicht sich vielfach Pilzbefall ein, eine Bedrohung, die weder Pflanze noch Tier ist. Pilzbefall kann Häuser vollständig unbewohnbar und ihre Bewohner schwer krank machen sowie den Wert betroffener Immobilie gegen Null drücken.

Das Thema ist wichtiger denn je, denn gerade in Zeiten teilweise übertriebenen Dämmungswahns stellen sich viele Bewohner und Hausbesitzer immer die gleichen Fragen: Wie darf ich dämmen, wann ist Dämmen schädlich? Was bewirken Dampfbremsen und -sperren in Bezug auf Schimmelbefall? Kommt der Schimmelbefall von falschem Lüften und Heizen? Wer den Befall rechtzeitig bemerkt, kann – mit dem nötigen Wissen ausgestattet – meist wirkungsvolle Gegenmaßnahmen einleiten. Selbst stärker betroffene Gebäude lassen sich häufig vollständig sanieren, allerdings bedarf es hierzu einer rechtzeitigen Expertenberatung.

Einer der erfahrensten Fachleute auf dem Gebiet der Schimmelbekämpfung und Gebäudesanierung ist Waldemar Eider aus Bisterschied. Der Gebäudeenergieberater, Baubiologe, Restaurator und Spezialist für Lehmbau hat sich seit Jahren intensiv mit dem Thema „Schimmel“ beschäftigt (u.a. siehe Video hier:). Er ist Gast vieler Expertenrunden und teilt sein Wissen u.a. auch in TV-Sendungen mit Betroffenen.

Waldemar Eider wird auf unsere Einladung hin am 06. Oktober im großen Saal des Brauhaus’ in Lauterecken einen Vortrag halten zu den Gefahren und Bekämpfungsmöglichkeiten von Schimmelbefall. Beginn 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei.