Vortrag am 10.05.19: Chinesische Medizin verstehen

Wer sich auf die „Chinesische Medizin“ einlässt, steht einem von unserer abendländischen Denkweise stark abweichenden Verständnis von Vorbeugung, Gesundheit und Krankheit gegenüber. Auf Einladung des Institut für Naturheilkunde und Kommunikation e.V. wird Indra Aline Mignon Sitter, Heilpraktikerin und Leiterin der Praxis für Chinesische Medizin in Kirn am 10.05.2019 in die Grundlagen der Chinesischen Medizin einführen, u.a. die Polaritäten Yin und Yang erläutern sowie die Fünf Elemente vorstellen, die gemeinsam das Fundament der gesamten Chinesischen Naturphilosophie bilden.

I.A.M. Sitter

Der Jahreszeit entsprechend wird das mit dem Frühling korrelierende Element „Holz“ den Themenmittelpunkt des Abends bilden. Es beeinflusst im menschlichen Organismus beispielsweise die Funktionskreise von Leber und Gallenblase. Krankheiten, die dem Holz-Element zugeordnet werden sind Übermüdung oder Überforderung, Depressionen,chronische Verspannungen einzelner Muskeln, Schmerzen, Menstruations- und Verdauungsbeschwerden, Schlafstörungen, Bluthochdruck, Haarausfall, Myome oder Schlaganfall. Besonderes Interesse dürfte erwecken, wie nach Chinesischer Medizin Befunde erhoben und Diagnosen gestellt werden und welche Behandlungsmöglichkeiten praktikabel und gängig sind. Ein paar Worte zu den in unserer Medizinwelt häufig zu kurz kommenden Themen Prävention und Gesundheitsförderung beenden dann den Vortragsabend.

Beginn um 19.00 Uhr im Saal des Pfarrhauses Lauterecken, Lautertalstraße 3, 67742 Lauterecken.
Der Eintritt ist wie immer frei.