Woher kommt der Strom? 13. Woche und ein Beinahe-Blackout

Wird der Wunsch Vater des Gedankens, geht meist etwas schief. Sehr deutlich wird dies bei der geradezu hysterisch herbeigeredeten Phantasie, den gesamten Strombedarf mit Wind- und Sonnenenergie decken zu können. Verleugnet, verdrängt und vernachlässigt werden die dadurch entstehenden Gefahren und verschwiegen die Tatsache, dass z.B. ohne Hilfe aus dem Atomkraftland Frankreich schon längst duster wäre…

Homöopathie – Erfahrung zählt

Gegen kaum eine Therapierichtung wird derzeit so viel und so unsachlich polemisiert wie gegen die Homöopathie. Dies ist erstaunlich, erfreut sich die Homöopathie doch weiterhin einer großen Beliebtheit in der Bevölkerung, wie aktuelle Umfragen nahelegen. Einer neuen Studie des Meinungsforschungsinstituts Kantar TNS zu Folge haben 56% der Deutschen schon einmal homöopathische Arzneimittel verwendet, 89% der…

Vortrag am 29.03.19: Wege aus der Stressfalle

Immer mehr Menschen fühlen sich angespannt, rennen von Termin zu Termin, 1000 Dinge erledigen, sind abgehetzt und ausgepowert. Zeitdruck und das Gefühl von Überforderung prägen den Alltag. Ängste und Sorgen oder die berufliche Situation stören den Schlaf. Wie entkommt man der Belastungsflut und dem damit zusammenhängenden Stress? Stress ist kein Phänomen unserer Zeit, sondern ein…

Warum Tabletten bei Vitamin-B Mangel selten helfen

Immer mehr Menschen fühlen sich kraftlos, mutlos, erschöpft. Erschöpfung wird zu einer Zivilisationskrankheit. B-Vitamine, so heißt es, können Linderung bringen. Wenig bekannt ist allerdings, dass diese B-Vitamine, werden sie einfach nur geschluckt, teilweise überhaupt nicht verwertet werden oder dem Körper nur mit großer Zeitverzögerung nützen. Eine von Ärzten per Spritze oder Infusion verabreichte Aufbaukur mit…

Chaos, Getriebenheit, Verträumtheit: ADHS – Wirrwarr der Symptome

ADHS – die Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung – trifft bei Weitem nicht nur Kinder und Jugendliche. Wir sprachen mit dem Experten für ADHS bei Erwachsenen, dem Münchner Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Dr. med. Ulrich Rothfelder über Symptome, tägliche Schwierigkeiten Betroffener sowie über trotz aller Probleme erfreuliche Therapie-Erfolge. Redaktion: Herr Dr. Rothfelder. Beim Wort ADHS denken die meisten…

Neue Therapie bei (chronischer) Prostata-Entzündung

Etwa 30 Prozent aller Männer im Alter zwischen 20 und 50 Jahren leiden zumindest gelegentlich an Prostatabeschwerden, unter diffusen Spannungsschmerzen im Dammbereich, in der Leiste oder beim Wasserlassen. Inzwischen ist die Erkrankung in den meisten Fällen dank einer neuartigen Kombination natürlicher Wirkstoffe gut therapierbar. Eine Prostata-Entzündung kann diffuse Unterleibsschmerzen mit Ziehen und Stechen in der…

Pflanzliches Arzneimittel lindert Harnwegsinfekte

Blasenentzündungen sind äußerst hartnäckig und werden häufig von krampfhaften Unterleibsschmerzen begleitet. Die gängige Therapie mit speziellen Antibiotika bringt vielfach nur eine kurze Befreiung – nach wenigen Wochen sind die Beschwerden zurück. Darum setzen immer mehr Ärzte auf hochwirksame pflanzliche Alternativen. Blasenentzündungen neigen dazu, immer wieder zurück zu kommen, zu „rezidivieren“. Antibiotika können solche rezidivierenden Infektionen…

Lippenherpes – was sich tun lässt

Lippenherpes – extrem lästig und vor allem so sichtbar! Die schlechte Nachricht zuerst: Hat man sich einmal mit dem Erreger angesteckt, verbleibt er ein Leben lang im Körper und kann immer wieder Erkrankungsschübe verursachen. Die gute Nachricht: Dank einer speziellen, rezeptfreien Naturarznei mit hochkonzentriertem Melissenextrakt kann jeder seine Herpes-Symptome effektiv lindern. Erreger des Lippenherpes ist…

Vortrag am 22.02.19: Was kann Komplementärmedizin?

Einführungsveranstaltung zur Seminarreihe am 22.02.2019. Akupunktur, Bioresonanz, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), klassische Homöopathie, Hochtontherapie, Kräuter- und Ernährungsmedizin, Iris- und Feld-Diagnose, orthomolekulare Medizin – viele Schlagworte, aber was ist was und wofür taugt es? Zweifelsohne feiert die westliche „Schulmedizin“ große Erfolge. Trotzdem ist ihr Krankheits- und Menschenbild nicht unumstritten und kann Ergänzungen aus anderen Kultur- und…

Vortrag am 05.10: „Braucher“ – Heiler einer vergangenen Zeit

Wie konnten Tiere behandelt werden, als es noch kaum Tierärzte gab, wie Menschen, als der Gang zum Arzt oder Bader für viele in Armut Lebende unerschwinglich war? Auskunft darüber geben die „Brauchbücher“ des ‚Kühpeter‘ Johann Peter Schäfer (1750-1819) aus Brauweiler. Schon Schäfers Vater war Schafhirte gewesen, er selbst dann Kuhhirte der Dhauner Wild- und Rheingrafen.…